DMT-Logo

inkl. der unselbstständigen Betriebseinheiten

Logo_Deutsches Bergbau-Museum Bochum_rgb
1200px-THGA-Logo.svg

Information zum Datenumgang nach Art. 13 bzw. 14 DSGVO

Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten

Der Schutz Ihrer privaten Rechte und Freiheiten liegt uns am Herzen; wir nutzen Ihre Daten nur für die dafür vorgesehenen Zwecke. Da uns wichtig ist, dass Sie jederzeit wissen, inwiefern wir Ihre Daten erheben, nutzen und ggfs. an Dritte übermitteln, informieren wir Sie nachfolgend umfänglich zur Verarbeitung Ihrer durch uns erhobenen bzw. bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten. Datenverarbeitungen ohne Rechtsgrundlage nehmen wir ausschließlich nicht ohne Ihre informierte Einwilligung vor. Wir halten uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten strikt an die Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und ggfs. weiterer Datenschutz-relevanter Bestimmungen.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH (DMT-LB)

Herner Straße 45
44787 Bochum
Deutschland

Telefon +49 (234) 968 - 02
Telefax +49 (234) 968 - 3417

Die DMT-LB wird vertreten durch die Geschäftsführung:
Prof. Dr. Jürgen Kretschmann (Vorsitzender), Adolf Siethoff

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Martina Brinkmann
Cortina Consult GmbH
Hafenweg 24
48155 Münster

Telefon: +49 (251) 29 79 47 40
E-Mail: [email protected]

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, bei dem Wunsch nach Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte (wie z. B. das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten) sowie beim Widerruf erteilter Einwilligungen, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Beauftragte für den Datenschutz.

Rechte betroffener Personen

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sieht in Kapitel III umfangreiche Rechte für betroffene Personen vor, die wir Ihnen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nachfolgend entsprechend erläutern:

1) Recht auf Auskunft
Diese Vorgabe betrifft insbesondere Angaben zu den folgenden Details der Datenverarbeitung:

  • Zwecke der Verarbeitung
  • Kategorien der Daten
  • Ggfs. Empfänger oder Kategorien von Empfängern
  • Ggfs. die geplante Speicher-Dauer bzw. die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • Hinweis zum jeweiligen Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch
  • Bestehen des Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht bei Ihnen erhoben)
  • Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling inkl. aussagekräftiger Informationen über die involvierte Logik, die Tragweite und die zu erwartenden Auswirkungen
  • Ggfs. (geplante) Übermittlung an ein Drittland oder internationale Organisation

2) Recht auf Berichtigung
Ggfs. fehlerhafte Datenbestände werden wir umgehend berichtigen, sofern Sie uns über den Umstand entsprechend informieren.

3) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Sofern die Verarbeitung nicht mehr erforderlich und eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Wegfall des Verarbeitungszwecks
  • Widerruf ihrer Einwilligung und Fehlen einer sonstigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung ohne einen dem entgegenstehenden wichtigen Grund
  • Unrechtmäßige Verarbeitung
  • Erforderlich zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
  • Datenerhebung erfolgte gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO

Wir werden im Rahmen des Löschungsersuchens Ihre Anfrage ggfs. an diejenigen Dritten weitergeben, an die eine Übermittlung Ihrer Daten zuvor erfolgt war.

4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sofern eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit Ihrer Daten (Einschränkung kann für die Dauer der Überprüfung auf unserer Seite erfolgen)
  • Bei unrechtmäßiger Verarbeitung und sofern die Daten nicht gelöscht werden sollen, tritt an die Stelle der Löschung eine Einschränkung der Verarbeitung
  • Bei Wegfall der Verarbeitungszwecke, gleichzeitig benötigen Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Nach durch Sie erfolgtem Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO und für die Dauer der Prüfung, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

5) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sofern es technisch möglich ist und nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt, werden wir – auf Ihr Verlangen hin – Ihre Daten an einen anderen Empfänger (Verantwortlichen) übermitteln.

6) Recht auf Wiederspruch
Sofern wir von Ihnen personenbezogene Daten (auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 e oder f bzw. Art. 9 Abs. 2 a DSGVO) erheben bzw. erhoben haben und verarbeiten, besteht für Sie das Recht, jederzeit (mit Wirkung für die Zukunft) Widerspruch gegen die Datenverarbeitung (inkl. Profiling) einzulegen. In Ausnahmefällen kann der Widerspruch unwirksam sein, z. B. wenn wir zwingende schutzwürdige Interessen für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihren Interessen überwiegen oder Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Sie haben ferner das Recht, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Ihrer Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

7) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Sofern wir von Ihnen personenbezogene Daten erheben bzw. erhoben haben und verarbeiten, besteht für Sie das Recht, keiner ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Ausnahmen dieser Vorgabe gelten, sofern die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist oder Sie ausdrücklich in die Verarbeitung eingewilligt haben. In jedem Fall treffen wir angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person unsererseits, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

8) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

9) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Eine Liste der in Deutschland zuständigen Aufsichtsbehörden können Sie auf der Website der Bundesbeauftragten für Datenschutz bzw. unter folgendem Link abrufen:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/AufsBehoerdFuerDenNichtOeffBereich/AufsichtsbehoerdenNichtOeffBereich_liste.html

Informationen zur Datensicherheit

Wir sichern Ihre bei bzw. durch uns verarbeiteten personenbezogenen Daten durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten nach den Vorgaben der DSGVO, je nach Art und Zweck der Verarbeitung wie folgt:

Erlaubnistatbestand Vorgabe
der DSGVO
Informierte Einwilligung Art. 6 Abs. 1 a
Erfüllung eines Vertrags Art. 6 Abs. 1 b
Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen Art. 6 Abs. 1 b
Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 c
Schutz lebenswichtiger Interessen Art. 6 Abs. 1 d
Wahrung unseres berechtigten Interesses Art. 6 Abs. 1 f
Unser berechtigtes Interesse

Unser nach Artikel 6 Abs. 1 f DS-GVO definiertes berechtigtes Interesse beruht auf der Verrichtung unserer Geschäftstätigkeit zur Aufrechterhaltung unserer Betriebsfähigkeit sowie Sicherung der Beschäftigung unserer Mitarbeiter.

Allgemeine Fristen für die Datenlöschung

Nach Wegfall des Speicherzwecks betragen die Aufbewahrungsfristen i. d. R. mindestens sechs bzw. zehn Jahre. Die Datenlöschung erfolgt grundsätzlich gemäß unserem Löschkonzept in der Regel unverzüglich, sofern dieser keine Aufbewahrungspflicht, Erforderlichkeit zur Vertragserfüllung oder ein berechtigtes Interesse entgegensteht.

Individuelle Informationen nach Art der Verarbeitung

Je nach Verarbeitung können Zwecke, Rechtsgrundlage und weitere Informationen variieren; Sie finden die genaue Zuordnung der Informationen auf den Unterseiten der jeweiligen Betriebseinheiten:

DMT-LB

Individuelle Informationen nach Art der Verarbeitung

Je nach Verarbeitung können Zwecke, Rechtsgrundlage und weitere Informationen variieren; Sie finden die genaue Zuordnung der Informationen im folgenden Kapitel.

Foto / -Film
Zweck der Verarbeitung Öffentlichkeits- und Forschungsarbeit (Dokumentation)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. Fotograf, ggfs.
Marketing-Agentur
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Foto- /
Filmaufnahmen; ggfs. Personenstammdaten, Kontaktdaten sofern erforderlich
Ggfs. Zweckänderung keine
Mattermost
Zweck der Verarbeitung Nutzung des Instant-Messaging-Dienstes "Mattermost" zur internen Kommunikationen und des Projektmanagements; Unter anderem Austausch über Ideen, Infos über Maßnahmen, Publikationen und Abbildungen von Texten. Eventuell könnte Mattermost auch in der Lehre verwendet werden.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Inhalte der Chat Verläufe werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt, sofern es keine anderweitigen, vorrangigen Vereinbarungen gibt. Damit ist der Empfängerkreis auf die Teilnehmer zu beschränken.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung ist nicht vorgesehen
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Nutzung von "Mattermost" wird stets gewissenhaft ausgeführt.
Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO öffnet die Nutzung von "Mattermost" für eine effektive Kommunikation und dient damit der Wahrung berechtigter Interessen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Angebots-, Auftrags- und Rechnungserstellung
Zweck der Verarbeitung Erstellung von Angeboten,
Aufträgen und Rechnungen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Belegempfänger; Je nach
Anfrage, ggf. öffentliche Behörden, ggfs. Steuerberater, ggf. Versicherer.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Lieferung von
Waren und Erbringung von Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Abrechnungsdaten, Adressdaten,
ggfs. Bankverbindungsdaten, Personenstammdaten, Kontaktdaten, Vertragsdaten,
ggfs. Zeiterfassungsdaten, ggfs. Kundenhistorie, Zahlungsdaten,
Kommunikationsdaten, Vertragsstammdaten, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Abrechnung Lastschrift
Zweck der Verarbeitung Abrechnung per Lastschrift
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Bank des Auftragnehmers
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die zur SEPA-Lastschrift
benötigten Daten ist ein Lastschrifteinzug nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Rechnungs- und Mahnwesen sowie Finanzbuchhaltung
Zweck der Verarbeitung Rechnungserstellung und
-versand; Erfassen offener Posten und Mahnwesen (Verwalten und Eintreiben
ausstehender Forderungen); Erfassung und Dokumentation aller finanzwirksamen
Vorgänge im Unternehmen (alle Umsätze sowie das Anlagevermögen); Steuer-,
Abgabenerfassung und -zahlung an die Finanzverwaltung sowie ggf. weitere
öffentlichen Stellen, Kontrolle und Abwicklung von Ein-/ Ausgangsrechnungen,
Überwachung von Zahlungen, Bearbeitung von Kontoauszügen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) soweit gesetzlich erforderlich:
Finanzverwaltung;
Steuerberater und
Wirtschaftsprüfer
Ansonsten, falls eine
Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung vorliegt
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es bestehen gesetzliche
Verpflichtungen zur Erstellung des Rechnungs- und Mahnwesen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ergeben sich ggfs. aus der
jeweiligen Rechtsvorschrift
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vor-, Nachnamen, Anschrift,
Kontaktdaten Vertragsdaten, Versicherungsdaten, Geburtsdatum, Daten zu
gekauften Waren/DL, Bankverbindungen, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer,
Patientendaten;
Rechnungsdaten, Umsätze inkl.
Rechnungsnummern, Verwendungszwecke, etc.; Angaben zu Anlagevermögen
Ggfs. Zweckänderung keine
(Online) Banking
Zweck der Verarbeitung Führung und Verwaltung von
Bankkonten, Finanzsteuerung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Lieferung von
Waren und Erbringung von Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, Bankdaten,
Zahlungsdaten, Vertragsdaten, Anschrift, Geburtsdatum, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Aktenhaltung
Zweck der Verarbeitung Datenschutzkonforme
Aufbewahrung von Unterlagen (Rechnungen, Geschäftsabschlüsse), soweit und wie
gesetzlich gefordert.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss
der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es werden keine
personenbezogenen Daten erhoben, die Daten liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Kundendaten, Kontaktdaten,
Abrechnungsdaten, Vertragsdaten, Mitarbeiterdaten, Lohn- und Gehaltsdaten,
ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Besucherverwaltung
Zweck der Verarbeitung Zutrittskontrolle zum
Unternehmensgebäude/Werksgelände, Übersicht von Besuchern und externen
Dienstleistern auf dem Betriebsgelände, im Verwaltungsgebäude zur Wahrung des
Hausrechts und Gewährleistung der Werkssicherheit
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten werden zur
Durchführung der Besucherverwaltung notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Name, Firma,
Ansprechpartner, Herkunftsland, Besuchsgrund, KFZ-Kennzeichen, Foto
Ggfs. Zweckänderung keine
Vertragsverwaltung
Zweck der Verarbeitung Verwaltung
für Verträge mit Kunden, verbundenen Unternehmen, Mitarbeitern, Praktikanten,
Lieferanten, Dienstleistern (elektronisch und in Papierform)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. externe Rechtsberater
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen.
Ohne die Daten ist ggfs. die
Durchführung der vereinbarten Vertragsleistung nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine rein automatische Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, Titel,
Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Vertragsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Terminverwaltung
Zweck der Verarbeitung Planung und Verwaltung von
Terminen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. Kunden, Lieferanten /
Dienstleister oder weitere Dritte zur Terminkoordination
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die zur Terminverwaltung
benötigten Daten ist die Planung, Verwaltung und Koordination von Terminen
nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, ggfs.
Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Position, Kontaktdaten, Termindaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Papier- und Aktenvernichtung
Zweck der Verarbeitung Vernichtung nicht mehr
erforderlicher Datenträger und Unterlagen im Rahmen der Papier- und
Aktenentsorgung (z.B. nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist), auf denen oder in
denen sich personenbezogene Daten befinden im laufenden Betrieb und nach
Ablauf der Aufbewahrungsfrist.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ext Entsorgungsdienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die personenbezogenen Daten
wurden bereits erhoben und werden zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
notwendigerweise verarbeitet (vernichtet).
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten
Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Kundendaten, Kontaktdaten,
Abrechnungsdaten, Vertragsdaten, Mitarbeiterdaten, Lohn- und Gehaltsdaten;
diverse
Ggfs. Zweckänderung keine
Kontakt-, Lieferanten- und Kundenpflege
Zweck der Verarbeitung Anlage,
Pflege und Aktualisierung, Verwaltung von Kontakten (Kreditoren, Debitoren,
Interessenten und deren Ansprechpartner) und zentrale Verwaltung aller
Adressen für das Unternehmen und ggfs. zur Bereitstellung für die
Beschäftigten, Sicherstellung der Auftragsabwicklung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Abhängig vom Prozess, durch den
die Daten in das jeweilige System gelangt sind; i. d. R. stammen die Daten
vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Personenstammdaten /
Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, Internetadresse,
E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Position, Interessen / Präferenzen)
Branche, Kundenummer, Kundenart, Kontaktdaten, Kontakthistorie, Termindaten,
Vertragsdaten, Kundenhistorie, Zahlungs- / Abrechnungsdaten,
Bankverbindungsdaten, Bonitätsdaten, ggfs. weitere abhängig vom Inhalt der
Kommunikation
Ggfs. Zweckänderung keine
Auftragsabwicklung
Zweck der Verarbeitung Kaufmännische
und technische Abwicklung von Aufträgen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten liegen bereits vor
und werden für die nachfolgenden Prozesse notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kommunikationsdaten (E-Mail, Telefon), Bankverbindungen, Steuerdaten (UST-ID)
Ggfs. Zweckänderung keine
Interessentenverwaltung
Zweck der Verarbeitung Anlage,
Pflege und Aktualisierung, Verwaltung von Kontakten
Daten werden
in der Interessenten- / Kundendatenbank verwaltet
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1
f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten, Interesse-Status
Ggfs. Zweckänderung keine
Kundenbetreuung und CRM
Zweck der Verarbeitung Betreuung und
Pflege von bestehenden Kunden, Kundenneugewinnung, Durchführung statistischer
Auswertungen für interne Zwecke, Kontaktaufnahme per Telefon, Brief, E-Mail,
persönlichen Besuch zur Produktvorstellung und Dienstleistungsangebot,
Maßnahmen zur Kundenbindung und Kundenberatung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1
f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer automatisierten
Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten (Telefon, Mobiltelefon, Telefax, E-Mail), Terminvereinbarungen,
Produktdaten, Kontaktberichte, Umsatzzahlen, Kontakthistorie
Ggfs. Zweckänderung keine
Kassensystem
Zweck der Verarbeitung Kassensystem
zur Abrechnung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. an Hausbank
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss
der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die für die gewünschte
Zahlungsart benötigten Daten ist nur eine Barzahlung möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Vorname, Nachname, Bank-
und Zahlungsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Bestellbericht
Zweck der Verarbeitung Erstellung operativer
Zwischenberichte, Bestellungen, Übersicht, Planung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es werden keine
personenbezogenen Daten erhoben. Die Daten liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Personenstammdaten,
Kommunikationsdaten, Kundenhistorie, Vertragsabrechnungs- und Zahlungsdaten,
Planungs- und Steuerungsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Bestellwesen
Zweck der Verarbeitung Einkauf von Waren für eigene
Zwecke und für den Wiederverkauf, Sicherstellung von Material- und Ressourcenverfügbarkeit
per Papier - E-Mail - Telefon - Telefax, Ermittlung geeigneter Lieferanten,
Durchführung von Preisverhandlungen, Abwicklung von Retouren und
Falschlieferungen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur Bereitstellung
der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen Verantwortlichem
und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Erhalt von Waren
bzw. Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Lieferantenmanagement
Zweck der Verarbeitung Sicherstellung der
Auftragsabwicklung, Sicherstellung der Qualität der ausgewählten Lieferanten
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Bei Zuwiderhandlung können die
Auftragsabwicklung und die Qualität der Lieferanten nicht sichergestellt
werden.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten, Angaben zur Geschäftstätigkeit, Eigentumsverhältnisse und
Historie des Lieferantenunternehmens, Geschäftsleitung der
Lieferantenunternehmen, Bankverbindung, Angaben zu Versicherungen
(Betriebshaftpflicht, Montageversicherung, Transportversicherung)
Ggfs. Zweckänderung keine
Veranstaltungen und Events
Zweck der Verarbeitung Organisation und Durchführung
von Veranstaltungen und Events zur Kundenbindung, Neukundengewinnung und
Information
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Lettershop (Einladungs- und
Informationsversand)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Namen, Vorname, Adressdaten,
Telefon, E-Mail, Information zur Ernährung (Essensauswahl), Bankverbindung
Ggfs. Zweckänderung keine

 

Gäste-WLAN
Zweck der Verarbeitung Bereitstellung eines
WLAN-Internetzugangs für Gäste 
Protokollierung und Kontrolle
zum Schutz vor Missbrauch und zu Beweiszwecken.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
– Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 a)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Verarbeitung der genannten Daten ist für die Bereitstellung und Aufrechterhaltung des Gäste-WLANs notwendig.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Namen, Vorname, Firmenname des Besuchers, Internetprotokolldaten, Anmeldedaten, MAC-Adressen des jeweiligen Endgeräts, Surfverhalten
Ggfs. Zweckänderung keine
Logo_Deutsches Bergbau-Museum Bochum_rgb

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Individuelle Informationen nach Art der Verarbeitung

Je nach Verarbeitung können Zwecke, Rechtsgrundlage und weitere Informationen variieren; Sie finden die genaue Zuordnung der Informationen im folgenden Kapitel.

Online Meetings
Zweck der Verarbeitung Benutzung der online Software "Zoom" für Video- und Telefonkonferenzen zu diversen Unternehmenszwecken. Vorrangig dient die Software der internen und externen Kommunikation.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Betreiber des Meeting-Tools Zoom Video Communications Inc; 55 Almaden Boulevard, 6th Floor; San Jose (CA) 95113
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Inhalte der jeweiligen Konferenzen werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt, sofern es keine anderweitigen, vorrangigen Vereinbarungen gibt. Damit ist der Empfängerkreis auf die Teilnehmer zu beschränken. Als Betreiber der Software hat Zoom Zugriff auf technische Daten (z. B. IP-Adresse).
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland kann stattfinden.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Nutzung von "Zoom" wird stets gewissenhaft ausgeführt.
Weiterhin öffnet Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Nutzung von "Zoom" für Meetings, die im Rahmen von Vertragsverhältnissen durchgeführt werden.
Für den Fall, dass kein bestehendes Vertragsverhältnis vorliegt, legitimiert Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Nutzung von "Zoom" zur effektiven Durchführung der Telefon- und Videokonferenzen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Datenschutzerklärung des Anbieters https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-legal.html
Ggfs. Zweckänderung keine
Veröffentlichung von Artikeln und Werken
Zweck der Verarbeitung Die Veröffentlichung der literarischen Werke und Artikel erfolgt aus nichtkommerziellen Zwecken. Die Publikation findet vorrangig aufgrund der Wissensvermittlung und Informationsbereitstellung statt.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Werke können in internationalen Datennetzen unter der Creative
Commons Lizenz CC-BY veröffentlicht werden. Die Ruhr-Universität
Bochum ist weiterhin dazu berechtigt, das Dokument einschließlich der
zugehörigen Metadaten und der abstracts an die Deutsche
Nationalbibliothek sowie weitere fachlich oder regional in Frage
kommende Dokumentenserver mit den gleichen vorgenannten Rechten
weiterzugeben.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland kann stattfinden.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Werke werden von den Autoren bereitgestellt
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Foto / -Film
Zweck der Verarbeitung Öffentlichkeits- und Forschungsarbeit (Dokumentation)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. Fotograf, ggfs.
Marketing-Agentur
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Foto- /
Filmaufnahmen; ggfs. Personenstammdaten, Kontaktdaten sofern erforderlich
Ggfs. Zweckänderung keine
Mattermost
Zweck der Verarbeitung Nutzung des Instant-Messaging-Dienstes "Mattermost" zur internen Kommunikationen und des Projektmanagements; Unter anderem Austausch über Ideen, Infos über Maßnahmen, Publikationen und Abbildungen von Texten. Eventuell könnte Mattermost auch in der Lehre verwendet werden.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Inhalte der Chat Verläufe werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt, sofern es keine anderweitigen, vorrangigen Vereinbarungen gibt. Damit ist der Empfängerkreis auf die Teilnehmer zu beschränken.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung ist nicht vorgesehen
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Nutzung von "Mattermost" wird stets gewissenhaft ausgeführt.
Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO öffnet die Nutzung von "Mattermost" für eine effektive Kommunikation und dient damit der Wahrung berechtigter Interessen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Online-Umfrage
Zweck der Verarbeitung Öffentliche Online-Umfrage zur Einholung eines Stimmungsbildes und Abfrage von Erwartungen mittels des Online-Tools LimeSurvey.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Inhalte der Umfrage könnten an das hinter dem Online-Tool stehende Unternehmen weitergeleitet werden: LimeSurvey; Papenreye 63; 22453 Hamburg
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung ist nicht vorgesehen.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Bereitstellung ist freiwillig.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst; werden über das Online-Tool LimeSurvey erhobem
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Angebots-, Auftrags- und Rechnungserstellung
Zweck der Verarbeitung Erstellung von Angeboten,
Aufträgen und Rechnungen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Belegempfänger; Je nach
Anfrage, ggf. öffentliche Behörden, ggfs. Steuerberater, ggf. Versicherer.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Lieferung von
Waren und Erbringung von Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Abrechnungsdaten, Adressdaten,
ggfs. Bankverbindungsdaten, Personenstammdaten, Kontaktdaten, Vertragsdaten,
ggfs. Zeiterfassungsdaten, ggfs. Kundenhistorie, Zahlungsdaten,
Kommunikationsdaten, Vertragsstammdaten, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Abrechnung Lastschrift
Zweck der Verarbeitung Abrechnung per Lastschrift
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Bank des Auftragnehmers
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die zur SEPA-Lastschrift
benötigten Daten ist ein Lastschrifteinzug nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Rechnungs- und Mahnwesen sowie Finanzbuchhaltung
Zweck der Verarbeitung Rechnungserstellung und
-versand; Erfassen offener Posten und Mahnwesen (Verwalten und Eintreiben
ausstehender Forderungen); Erfassung und Dokumentation aller finanzwirksamen
Vorgänge im Unternehmen (alle Umsätze sowie das Anlagevermögen); Steuer-,
Abgabenerfassung und -zahlung an die Finanzverwaltung sowie ggf. weitere
öffentlichen Stellen, Kontrolle und Abwicklung von Ein-/ Ausgangsrechnungen,
Überwachung von Zahlungen, Bearbeitung von Kontoauszügen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) soweit gesetzlich erforderlich:
Finanzverwaltung;
Steuerberater und
Wirtschaftsprüfer
Ansonsten, falls eine
Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung vorliegt
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es bestehen gesetzliche
Verpflichtungen zur Erstellung des Rechnungs- und Mahnwesen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ergeben sich ggfs. aus der
jeweiligen Rechtsvorschrift
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vor-, Nachnamen, Anschrift,
Kontaktdaten Vertragsdaten, Versicherungsdaten, Geburtsdatum, Daten zu
gekauften Waren/DL, Bankverbindungen, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer,
Patientendaten;
Rechnungsdaten, Umsätze inkl.
Rechnungsnummern, Verwendungszwecke, etc.; Angaben zu Anlagevermögen
Ggfs. Zweckänderung keine
(Online) Banking
Zweck der Verarbeitung Führung und Verwaltung von
Bankkonten, Finanzsteuerung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Lieferung von
Waren und Erbringung von Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, Bankdaten,
Zahlungsdaten, Vertragsdaten, Anschrift, Geburtsdatum, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Aktenhaltung
Zweck der Verarbeitung Datenschutzkonforme
Aufbewahrung von Unterlagen (Rechnungen, Geschäftsabschlüsse), soweit und wie
gesetzlich gefordert.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss
der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es werden keine
personenbezogenen Daten erhoben, die Daten liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Kundendaten, Kontaktdaten,
Abrechnungsdaten, Vertragsdaten, Mitarbeiterdaten, Lohn- und Gehaltsdaten,
ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Besucherverwaltung
Zweck der Verarbeitung Zutrittskontrolle zum
Unternehmensgebäude/Werksgelände, Übersicht von Besuchern und externen
Dienstleistern auf dem Betriebsgelände, im Verwaltungsgebäude zur Wahrung des
Hausrechts und Gewährleistung der Werkssicherheit
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten werden zur
Durchführung der Besucherverwaltung notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Name, Firma,
Ansprechpartner, Herkunftsland, Besuchsgrund, KFZ-Kennzeichen, Foto
Ggfs. Zweckänderung keine
Vertragsverwaltung
Zweck der Verarbeitung Verwaltung
für Verträge mit Kunden, verbundenen Unternehmen, Mitarbeitern, Praktikanten,
Lieferanten, Dienstleistern (elektronisch und in Papierform)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. externe Rechtsberater
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen.
Ohne die Daten ist ggfs. die
Durchführung der vereinbarten Vertragsleistung nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine rein automatische Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, Titel,
Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Vertragsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Terminverwaltung
Zweck der Verarbeitung Planung und Verwaltung von
Terminen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. Kunden, Lieferanten /
Dienstleister oder weitere Dritte zur Terminkoordination
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die zur Terminverwaltung
benötigten Daten ist die Planung, Verwaltung und Koordination von Terminen
nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, ggfs.
Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Position, Kontaktdaten, Termindaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Papier- und Aktenvernichtung
Zweck der Verarbeitung Vernichtung nicht mehr
erforderlicher Datenträger und Unterlagen im Rahmen der Papier- und
Aktenentsorgung (z.B. nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist), auf denen oder in
denen sich personenbezogene Daten befinden im laufenden Betrieb und nach
Ablauf der Aufbewahrungsfrist.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ext Entsorgungsdienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die personenbezogenen Daten
wurden bereits erhoben und werden zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
notwendigerweise verarbeitet (vernichtet).
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten
Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Kundendaten, Kontaktdaten,
Abrechnungsdaten, Vertragsdaten, Mitarbeiterdaten, Lohn- und Gehaltsdaten;
diverse
Ggfs. Zweckänderung keine
Kontakt-, Lieferanten- und Kundenpflege
Zweck der Verarbeitung Anlage,
Pflege und Aktualisierung, Verwaltung von Kontakten (Kreditoren, Debitoren,
Interessenten und deren Ansprechpartner) und zentrale Verwaltung aller
Adressen für das Unternehmen und ggfs. zur Bereitstellung für die
Beschäftigten, Sicherstellung der Auftragsabwicklung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Abhängig vom Prozess, durch den
die Daten in das jeweilige System gelangt sind; i. d. R. stammen die Daten
vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Personenstammdaten /
Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, Internetadresse,
E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Position, Interessen / Präferenzen)
Branche, Kundenummer, Kundenart, Kontaktdaten, Kontakthistorie, Termindaten,
Vertragsdaten, Kundenhistorie, Zahlungs- / Abrechnungsdaten,
Bankverbindungsdaten, Bonitätsdaten, ggfs. weitere abhängig vom Inhalt der
Kommunikation
Ggfs. Zweckänderung keine
Auftragsabwicklung
Zweck der Verarbeitung Kaufmännische
und technische Abwicklung von Aufträgen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten liegen bereits vor
und werden für die nachfolgenden Prozesse notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kommunikationsdaten (E-Mail, Telefon), Bankverbindungen, Steuerdaten (UST-ID)
Ggfs. Zweckänderung keine
Interessentenverwaltung
Zweck der Verarbeitung Anlage,
Pflege und Aktualisierung, Verwaltung von Kontakten
Daten werden
in der Interessenten- / Kundendatenbank verwaltet
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1
f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten, Interesse-Status
Ggfs. Zweckänderung keine
Kundenbetreuung und CRM
Zweck der Verarbeitung Betreuung und
Pflege von bestehenden Kunden, Kundenneugewinnung, Durchführung statistischer
Auswertungen für interne Zwecke, Kontaktaufnahme per Telefon, Brief, E-Mail,
persönlichen Besuch zur Produktvorstellung und Dienstleistungsangebot,
Maßnahmen zur Kundenbindung und Kundenberatung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1
f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer automatisierten
Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten (Telefon, Mobiltelefon, Telefax, E-Mail), Terminvereinbarungen,
Produktdaten, Kontaktberichte, Umsatzzahlen, Kontakthistorie
Ggfs. Zweckänderung keine
Kassensystem
Zweck der Verarbeitung Kassensystem
zur Abrechnung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. an Hausbank
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss
der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die für die gewünschte
Zahlungsart benötigten Daten ist nur eine Barzahlung möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Vorname, Nachname, Bank-
und Zahlungsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Bestellbericht
Zweck der Verarbeitung Erstellung operativer
Zwischenberichte, Bestellungen, Übersicht, Planung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es werden keine
personenbezogenen Daten erhoben. Die Daten liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Personenstammdaten,
Kommunikationsdaten, Kundenhistorie, Vertragsabrechnungs- und Zahlungsdaten,
Planungs- und Steuerungsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Bestellwesen
Zweck der Verarbeitung Einkauf von Waren für eigene
Zwecke und für den Wiederverkauf, Sicherstellung von Material- und Ressourcenverfügbarkeit
per Papier - E-Mail - Telefon - Telefax, Ermittlung geeigneter Lieferanten,
Durchführung von Preisverhandlungen, Abwicklung von Retouren und
Falschlieferungen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur Bereitstellung
der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen Verantwortlichem
und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Erhalt von Waren
bzw. Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Lieferantenmanagement
Zweck der Verarbeitung Sicherstellung der
Auftragsabwicklung, Sicherstellung der Qualität der ausgewählten Lieferanten
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Bei Zuwiderhandlung können die
Auftragsabwicklung und die Qualität der Lieferanten nicht sichergestellt
werden.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten, Angaben zur Geschäftstätigkeit, Eigentumsverhältnisse und
Historie des Lieferantenunternehmens, Geschäftsleitung der
Lieferantenunternehmen, Bankverbindung, Angaben zu Versicherungen
(Betriebshaftpflicht, Montageversicherung, Transportversicherung)
Ggfs. Zweckänderung keine
Veranstaltungen und Events
Zweck der Verarbeitung Organisation und Durchführung
von Veranstaltungen und Events zur Kundenbindung, Neukundengewinnung und
Information
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Lettershop (Einladungs- und
Informationsversand)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Namen, Vorname, Adressdaten,
Telefon, E-Mail, Information zur Ernährung (Essensauswahl), Bankverbindung
Ggfs. Zweckänderung keine
Gäste-WLAN
Zweck der Verarbeitung Bereitstellung eines
WLAN-Internetzugangs für Gäste 
Protokollierung und Kontrolle
zum Schutz vor Missbrauch und zu Beweiszwecken.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
– Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 a)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Verarbeitung der genannten Daten ist für die Bereitstellung und Aufrechterhaltung des Gäste-WLANs notwendig.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Namen, Vorname, Firmenname des Besuchers, Internetprotokolldaten, Anmeldedaten, MAC-Adressen des jeweiligen Endgeräts, Surfverhalten
Ggfs. Zweckänderung keine
1200px-THGA-Logo.svg

Technische Hochschule Georg Agricola

Individuelle Informationen nach Art der Verarbeitung

Je nach Verarbeitung können Zwecke, Rechtsgrundlage und weitere Informationen variieren; Sie finden die genaue Zuordnung der Informationen im folgenden Kapitel.

Fachstudienberatung
Zweck der Verarbeitung
  • Beratung und Unterstützung zur Wahl der zum Abschluss erforderlichen und / oder sinnvollsten Studienmodul-Zusammenstellung, insbesondere bei Änderungen der Prüfungsordnung bzw. Reakkreditierung
  • Überprüfung der ECTS Punkte und ggfs. Beratung der betreffenden Studenten zur Sicherstellung eines Studienabschlusses in vorgegebener Zeit
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Eine Weitergabe der Daten durch die Fachstudienberatung findet grundsätzlich nicht statt und ist nicht geplant.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet grundsätzlich nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten wurden im Rahmen der Immatrikulation erhoben und liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten vom Betroffenen selbst.

Ggfs. findet eine Weitergabe der Daten durch das Campusmanagement an die jeweilige Fachstudienberatung statt. Für die Überprüfung des Studienfortschritts werden durch das Campusmanagement die folgenden Daten an die Fachstudienberatung übermittelt:

  • Name
  • ECTS-Punkte-Stand
  • THGA-E-Mail-Adresse

 

Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Veröffentlichung von Artikeln und Werken
Zweck der Verarbeitung Die Veröffentlichung der literarischen Werke und Artikel erfolgt aus nichtkommerziellen Zwecken. Die Publikation findet vorrangig aufgrund der Wissensvermittlung und Informationsbereitstellung statt.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Werke können in internationalen Datennetzen unter der Creative
Commons Lizenz CC-BY veröffentlicht werden. Die Ruhr-Universität
Bochum ist weiterhin dazu berechtigt, das Dokument einschließlich der
zugehörigen Metadaten und der abstracts an die Deutsche
Nationalbibliothek sowie weitere fachlich oder regional in Frage
kommende Dokumentenserver mit den gleichen vorgenannten Rechten
weiterzugeben.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland kann stattfinden.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Werke werden von den Autoren bereitgestellt
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Bewerbung für das Deutschlandstipendium
Zweck der Verarbeitung Bereitstellung des Bewerbungsverfahrens an dem Deutschlandstipendium. Bereitstellung der Möglichkeit, durch ein Stipendium sowohl finanzielle als auch soziale Vorteile (Kontakte, Meetings und Stipedendiaten-Treffen) zu erlangen.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die personenbezogenen Daten der jeweiligen Bewerbungen werden an folgendes Unternehmen übermittelt: Valucon Apps GmbH; Kapuzinerstraße 7; 80337 München. Das genannte Unternehmen hat eine Vereinbarung mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über den Betrieb des für die Abwicklung des Deutschlandstipendiums zur Verfügung gestellten Webportals abgeschlossen. Die Datenweitergabe an die Valucon Apps GmbH wird durch einen bestehenden Auftragsverarbeitungsvertrag legitimiert. Eine Datenweitergabe an weitere Dritte ist ausgeschlossen.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland kann stattfinden.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Bewerberinnen und Bewerber, die sich für das Deutschlandstipendium bewerben, verpflichten sich die zur Prüfung der Leistungs- und Eignungsvoraussetzungen erforderlichen Auskünfte zu erteilen und entsprechende Nachweise vorzulegen, i.S.d § 10 StipG.
Weiterhin sind besondere Arten personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO besonders schützenswert und werden dementsprechend behandelt.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Foto / -Film
Zweck der Verarbeitung Öffentlichkeits- und Forschungsarbeit (Dokumentation)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. Fotograf, ggfs.
Marketing-Agentur
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Foto- /
Filmaufnahmen; ggfs. Personenstammdaten, Kontaktdaten sofern erforderlich
Ggfs. Zweckänderung keine
Career Service Bewerbungsberatung
Zweck der Verarbeitung E-Mailverarbeitung (Erhalt von Bewerbungsunterlagen) und anschließende telefonische Studienberatung oder Studienberatung per E-Mail.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Weitergabe des Vor- und Nachnamens an Frau Friedrich-Schäffer per E-Mail.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein Drittland ist nicht vorgesehen.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung und siehe Fristangabe auf der Webseite von Frau Friedrich-Schäffer (http://www.zeugnis-und-bewerbung.de/imp.html).
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Datenverarbeitung im Rahmen der Studienberatung wird stets gewissenhaft ausgeführt.
Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO öffnet die Datenverarbeitung für die Studienberatung, aufgrund der Tatsache, dass die Datenverarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen und eines Dritten erforderlich ist. Weiterhin ist sie verhältnismäßig.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst (aus dem Anmeldeverfahren über die Moodle Plattform).
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Mattermost
Zweck der Verarbeitung Nutzung des Instant-Messaging-Dienstes "Mattermost" zur internen Kommunikationen und des Projektmanagements; Unter anderem Austausch über Ideen, Infos über Maßnahmen, Publikationen und Abbildungen von Texten. Eventuell könnte Mattermost auch in der Lehre verwendet werden.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Inhalte der Chat Verläufe werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt, sofern es keine anderweitigen, vorrangigen Vereinbarungen gibt. Damit ist der Empfängerkreis auf die Teilnehmer zu beschränken.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung ist nicht vorgesehen
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Nutzung von "Mattermost" wird stets gewissenhaft ausgeführt.
Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO öffnet die Nutzung von "Mattermost" für eine effektive Kommunikation und dient damit der Wahrung berechtigter Interessen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Online Meetings
Zweck der Verarbeitung Benutzung der online Software "Zoom" für Video- und Telefonkonferenzen zu diversen Unternehmenszwecken. Vorrangig dient die Software der internen und externen Kommunikation. Ferner könnte der Unterricht über Zoom geführt werden.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Betreiber des Meeting-Tools Zoom Video Communications Inc; 55 Almaden Boulevard, 6th Floor; San Jose (CA) 95113
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Inhalte der jeweiligen Konferenzen werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt, sofern es keine anderweitigen, vorrangigen Vereinbarungen gibt. Damit ist der Empfängerkreis auf die Teilnehmer zu beschränken. Als Betreiber der Software hat Zoom Zugriff auf technische Daten (z. B. IP-Adresse).
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland kann stattfinden.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Nutzung von "Zoom" wird stets gewissenhaft ausgeführt.
Weiterhin öffnet Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Nutzung von "Zoom" für Meetings, die im Rahmen von Vertragsverhältnissen durchgeführt werden.
Für den Fall, dass kein bestehendes Vertragsverhältnis vorliegt, legitimiert Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Nutzung von "Zoom" zur effektiven Durchführung der Telefon- und Videokonferenzen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Datenschutzerklärung des Anbieters https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-legal.html
Ggfs. Zweckänderung keine
Drohneneinsatz
Zweck der Verarbeitung Drohneneinsatz während diverser Veranstaltungen (u.a. Girls-Day)- Die Drohnen werden über eine Handyapp, unter Kontrolle der THGA,von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gesteuert. Ferner kann die Drohne auch bei Lehrveranstaltungen genutzt werden.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Eine Übermittlung an Dritte ist nicht vorgesehen.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland ist nicht vorgesehen.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO legitimiert die Nutzung der Drohne zur effektiven Durchführung der Veranstaltungen. Ferner werden Einverständniserklärungen eingeholt, welche die DSGVO-konforme Nutzung der Drohne gewährleisten und die Speicherung der Foto- und Videoaufnahmen verbieten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Online-Umfrage
Zweck der Verarbeitung Öffentliche Online-Umfrage zur Einholung eines Stimmungsbildes und den Erwartungen über die THGA Bochum mittels des Online-Tools evasys
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Die Inhalte der Umfrage könnten an das hinter dem Online-Tool stehende Unternehmen weitergeleitet werden: evasys GmbH; Konrad-Zuse-Allee 13;21337 Lüneburg
Deutschland
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung ist nicht vorgesehen.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Bereitstellung ist freiwillig.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst; werden über das Online-Tool evasys erhoben
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Akademisches Controlling
Zweck der Verarbeitung Internes Controlling zur Gewährleistung gesetzlicher Vorgaben unter Zuhilfenahme bereitgestellter Reportings
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Art. 6 Abs. 1 lit. e), Abs. 3 S. 1 lit. b) DSGVO in Verbindung mit den §§ 44-51, 63-66 HG NRW öffnet die Datenverarbeitung der THGA zur Erfüllung einer Tätigkeit, die im öffentlichen Interessen liegt. Ferner sind hier die Einschreibungsordnung, die Wahlordnung, das Hochschulstatistikgesetz und das SGB V zu beachten.
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Eine Weitergabe findet nicht statt
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung ist nicht vorgesehen.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten liegen bereits vor; das Controlling erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Angebots-, Auftrags- und Rechnungserstellung
Zweck der Verarbeitung Erstellung von Angeboten,
Aufträgen und Rechnungen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Belegempfänger; Je nach
Anfrage, ggf. öffentliche Behörden, ggfs. Steuerberater, ggf. Versicherer.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Lieferung von
Waren und Erbringung von Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Abrechnungsdaten, Adressdaten,
ggfs. Bankverbindungsdaten, Personenstammdaten, Kontaktdaten, Vertragsdaten,
ggfs. Zeiterfassungsdaten, ggfs. Kundenhistorie, Zahlungsdaten,
Kommunikationsdaten, Vertragsstammdaten, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Abrechnung Lastschrift
Zweck der Verarbeitung Abrechnung per Lastschrift
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Bank des Auftragnehmers
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die zur SEPA-Lastschrift
benötigten Daten ist ein Lastschrifteinzug nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Rechnungs- und Mahnwesen sowie Finanzbuchhaltung
Zweck der Verarbeitung Rechnungserstellung und
-versand; Erfassen offener Posten und Mahnwesen (Verwalten und Eintreiben
ausstehender Forderungen); Erfassung und Dokumentation aller finanzwirksamen
Vorgänge im Unternehmen (alle Umsätze sowie das Anlagevermögen); Steuer-,
Abgabenerfassung und -zahlung an die Finanzverwaltung sowie ggf. weitere
öffentlichen Stellen, Kontrolle und Abwicklung von Ein-/ Ausgangsrechnungen,
Überwachung von Zahlungen, Bearbeitung von Kontoauszügen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) soweit gesetzlich erforderlich:
Finanzverwaltung;
Steuerberater und
Wirtschaftsprüfer
Ansonsten, falls eine
Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung vorliegt
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es bestehen gesetzliche
Verpflichtungen zur Erstellung des Rechnungs- und Mahnwesen.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ergeben sich ggfs. aus der
jeweiligen Rechtsvorschrift
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vor-, Nachnamen, Anschrift,
Kontaktdaten Vertragsdaten, Versicherungsdaten, Geburtsdatum, Daten zu
gekauften Waren/DL, Bankverbindungen, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer,
Patientendaten;
Rechnungsdaten, Umsätze inkl.
Rechnungsnummern, Verwendungszwecke, etc.; Angaben zu Anlagevermögen
Ggfs. Zweckänderung keine
(Online) Banking
Zweck der Verarbeitung Führung und Verwaltung von
Bankkonten, Finanzsteuerung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Lieferung von
Waren und Erbringung von Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, Bankdaten,
Zahlungsdaten, Vertragsdaten, Anschrift, Geburtsdatum, ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Aktenhaltung
Zweck der Verarbeitung Datenschutzkonforme
Aufbewahrung von Unterlagen (Rechnungen, Geschäftsabschlüsse), soweit und wie
gesetzlich gefordert.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss
der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es werden keine
personenbezogenen Daten erhoben, die Daten liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Kundendaten, Kontaktdaten,
Abrechnungsdaten, Vertragsdaten, Mitarbeiterdaten, Lohn- und Gehaltsdaten,
ggfs. weitere
Ggfs. Zweckänderung keine
Besucherverwaltung
Zweck der Verarbeitung Zutrittskontrolle zum
Unternehmensgebäude/Werksgelände, Übersicht von Besuchern und externen
Dienstleistern auf dem Betriebsgelände, im Verwaltungsgebäude zur Wahrung des
Hausrechts und Gewährleistung der Werkssicherheit
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten werden zur
Durchführung der Besucherverwaltung notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Name, Firma,
Ansprechpartner, Herkunftsland, Besuchsgrund, KFZ-Kennzeichen, Foto
Ggfs. Zweckänderung keine
Vertragsverwaltung
Zweck der Verarbeitung Verwaltung
für Verträge mit Kunden, verbundenen Unternehmen, Mitarbeitern, Praktikanten,
Lieferanten, Dienstleistern (elektronisch und in Papierform)
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. externe Rechtsberater
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen.
Ohne die Daten ist ggfs. die
Durchführung der vereinbarten Vertragsleistung nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine rein automatische Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, Titel,
Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Vertragsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Terminverwaltung
Zweck der Verarbeitung Planung und Verwaltung von
Terminen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. Kunden, Lieferanten /
Dienstleister oder weitere Dritte zur Terminkoordination
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die zur Terminverwaltung
benötigten Daten ist die Planung, Verwaltung und Koordination von Terminen
nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Nachname, ggfs.
Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Position, Kontaktdaten, Termindaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Papier- und Aktenvernichtung
Zweck der Verarbeitung Vernichtung nicht mehr
erforderlicher Datenträger und Unterlagen im Rahmen der Papier- und
Aktenentsorgung (z.B. nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist), auf denen oder in
denen sich personenbezogene Daten befinden im laufenden Betrieb und nach
Ablauf der Aufbewahrungsfrist.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ext Entsorgungsdienstleister
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die personenbezogenen Daten
wurden bereits erhoben und werden zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
notwendigerweise verarbeitet (vernichtet).
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten
Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Kundendaten, Kontaktdaten,
Abrechnungsdaten, Vertragsdaten, Mitarbeiterdaten, Lohn- und Gehaltsdaten;
diverse
Ggfs. Zweckänderung keine
Kontakt-, Lieferanten- und Kundenpflege
Zweck der Verarbeitung Anlage,
Pflege und Aktualisierung, Verwaltung von Kontakten (Kreditoren, Debitoren,
Interessenten und deren Ansprechpartner) und zentrale Verwaltung aller
Adressen für das Unternehmen und ggfs. zur Bereitstellung für die
Beschäftigten, Sicherstellung der Auftragsabwicklung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Abhängig vom Prozess, durch den
die Daten in das jeweilige System gelangt sind; i. d. R. stammen die Daten
vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Personenstammdaten /
Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, Internetadresse,
E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Position, Interessen / Präferenzen)
Branche, Kundenummer, Kundenart, Kontaktdaten, Kontakthistorie, Termindaten,
Vertragsdaten, Kundenhistorie, Zahlungs- / Abrechnungsdaten,
Bankverbindungsdaten, Bonitätsdaten, ggfs. weitere abhängig vom Inhalt der
Kommunikation
Ggfs. Zweckänderung keine
Auftragsabwicklung
Zweck der Verarbeitung Kaufmännische
und technische Abwicklung von Aufträgen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten liegen bereits vor
und werden für die nachfolgenden Prozesse notwendigerweise verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kommunikationsdaten (E-Mail, Telefon), Bankverbindungen, Steuerdaten (UST-ID)
Ggfs. Zweckänderung keine
Interessentenverwaltung
Zweck der Verarbeitung Anlage,
Pflege und Aktualisierung, Verwaltung von Kontakten
Daten werden
in der Interessenten- / Kundendatenbank verwaltet
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1
f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten, Interesse-Status
Ggfs. Zweckänderung keine
Kundenbetreuung und CRM
Zweck der Verarbeitung Betreuung und
Pflege von bestehenden Kunden, Kundenneugewinnung, Durchführung statistischer
Auswertungen für interne Zwecke, Kontaktaufnahme per Telefon, Brief, E-Mail,
persönlichen Besuch zur Produktvorstellung und Dienstleistungsangebot,
Maßnahmen zur Kundenbindung und Kundenberatung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1
f)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ohne die betreffenden Daten ist
eine angemessene Kontakt-Verwaltung und -Pflege nicht möglich.
Ggfs. Bestehen einer automatisierten
Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten (Telefon, Mobiltelefon, Telefax, E-Mail), Terminvereinbarungen,
Produktdaten, Kontaktberichte, Umsatzzahlen, Kontakthistorie
Ggfs. Zweckänderung keine
Kassensystem
Zweck der Verarbeitung Kassensystem
zur Abrechnung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Ggfs. an Hausbank
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss
der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die für die gewünschte
Zahlungsart benötigten Daten ist nur eine Barzahlung möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Vorname, Nachname, Bank-
und Zahlungsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Bestellbericht
Zweck der Verarbeitung Erstellung operativer
Zwischenberichte, Bestellungen, Übersicht, Planung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es werden keine
personenbezogenen Daten erhoben. Die Daten liegen bereits vor.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Personenstammdaten,
Kommunikationsdaten, Kundenhistorie, Vertragsabrechnungs- und Zahlungsdaten,
Planungs- und Steuerungsdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Bestellwesen
Zweck der Verarbeitung Einkauf von Waren für eigene
Zwecke und für den Wiederverkauf, Sicherstellung von Material- und Ressourcenverfügbarkeit
per Papier - E-Mail - Telefon - Telefax, Ermittlung geeigneter Lieferanten,
Durchführung von Preisverhandlungen, Abwicklung von Retouren und
Falschlieferungen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur Bereitstellung
der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen Verantwortlichem
und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Eine Zuwiderhandlung (also die
Nichtbereitstellung der benötigten Daten) hätte ggfs. zur Folge, dass die
Erfüllung der Vertragspflichten nicht erfolgen kann (z. B. Erhalt von Waren
bzw. Dienstleistungen).
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Lieferantenmanagement
Zweck der Verarbeitung Sicherstellung der
Auftragsabwicklung, Sicherstellung der Qualität der ausgewählten Lieferanten
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Verpflichtung zur
Bereitstellung der Daten aufgrund des vertraglichen Verhältnisses zwischen
Verantwortlichem und Betroffenen. Notwendig zur Abwicklung von Aufträgen o.Ä.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Bei Zuwiderhandlung können die
Auftragsabwicklung und die Qualität der Lieferanten nicht sichergestellt
werden.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten,
Kontaktdaten, Angaben zur Geschäftstätigkeit, Eigentumsverhältnisse und
Historie des Lieferantenunternehmens, Geschäftsleitung der
Lieferantenunternehmen, Bankverbindung, Angaben zu Versicherungen
(Betriebshaftpflicht, Montageversicherung, Transportversicherung)
Ggfs. Zweckänderung keine
Veranstaltungen und Events
Zweck der Verarbeitung Organisation und Durchführung
von Veranstaltungen und Events zur Kundenbindung, Neukundengewinnung und
Information
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- informierte, wirksame Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Lettershop (Einladungs- und
Informationsversand)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Es besteht keine Verpflichtung
zur Bereitstellung personenbezogener Daten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Namen, Vorname, Adressdaten,
Telefon, E-Mail, Information zur Ernährung (Essensauswahl), Bankverbindung
Ggfs. Zweckänderung keine
Schnupperwoche
Zweck der Verarbeitung Einblick in den Studienalltag für Oberstufenschülerinnen und -schüler im Rahmen eines ein-wöchigen Programms
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

– ggfs. Informierte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

 

Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur mit Einwilligung der Betroffenen, z. B. Veröffentlichung von Fotografien in Online-Medien.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet ohne Einwilligung grundsätzlich nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Sofern keine Einwilligung zur weiteren Datenverarbeitung vorliegt, werden die personenbezogenen Daten (Name, E-Mail-Adresse, Anschrift) nach Abschluss der Programmwoche anonymisiert, so dass ein Personenbezug nicht mehr möglich ist.

Fotografien werden im Rahmen des berechtigten Interesses zur internen Verwendung für einen längeren Zeitraum aufbewahrt.

Siehe auch Allgemeine Fristen für die Datenlöschung

Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die zur Anmeldung notwendigen Daten ist die Teilnahme an der Schnupperwoche nicht möglich.

 

Für die einwilligungspflichtigen Angaben besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung.

Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Schülerstudium
Zweck der Verarbeitung Intensivierter Einblick in den Studienalltag für Schülerinnen und Schüler im Rahmen von Vorlesungen, Übungen und ggfs. Prüfungsteilnahmen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 / 9 DSGVO) – Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

– ggfs. Informierte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

 

Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur mit Einwilligung der Betroffenen, z. B. Veröffentlichung von Fotografien in Online-Medien.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien) Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet ohne Einwilligung grundsätzlich nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der Datenspeicherung Fotografien werden im Rahmen des berechtigten Interesses zur internen Verwendung für einen längeren Zeitraum aufbewahrt.

Siehe auch Allgemeine Fristen für die Datenlöschung

Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw. vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit Ohne die zur Anmeldung notwendigen Daten ist die Teilnahme am Schülerstudium nicht möglich.

 

Für die einwilligungspflichtigen Angaben besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung.

Folgen bei Zuwiderhandlung (bei Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben) Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten (falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine

 

Gäste-WLAN
Zweck der Verarbeitung Bereitstellung eines
WLAN-Internetzugangs für Gäste 
Protokollierung und Kontrolle
zum Schutz vor Missbrauch und zu Beweiszwecken.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
– Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 a)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Verarbeitung der genannten Daten ist für die Bereitstellung und Aufrechterhaltung des Gäste-WLANs notwendig.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Namen, Vorname, Firmenname des Besuchers, Internetprotokolldaten, Anmeldedaten, MAC-Adressen des jeweiligen Endgeräts, Surfverhalten
Ggfs. Zweckänderung keine

 

Young Talents Award
Zweck der Verarbeitung Der THGA Young Talents Award fördert die Umsetzung technischer Projekte von Schüler:innen und zeichnet diese mit einem Award aus.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
– ggfs. Informierte Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 a)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur mit Einwilligung der Betroffenen, z. B. Veröffentlichung von Fotografien in Online-Medien.
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet ohne Einwilligung grundsätzlich nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Fotografien werden im Rahmen des berechtigten Interesses zur internen Verwendung für einen längeren Zeitraum aufbewahrt.

Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung

Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die zur Anmeldung notwendigen Daten ist die Teilnahme am Young Talents Award nicht möglich.

Für die einwilligungspflichtigen Angaben besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung.

Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom Betroffenen selbst.
Ggfs. Zweckänderung keine

Studierendenwohnheim

Individuelle Informationen nach Art der Verarbeitung

Je nach Verarbeitung können Zwecke, Rechtsgrundlage und weitere Informationen variieren; Sie finden die genaue Zuordnung der Informationen im folgenden Kapitel.

IT-Sicherheit
Zweck der Verarbeitung Gewährleistung der Sicherheit,
Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit von Daten durch den Schutz vor
unbefugtem externem und internem Zugriff.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
-Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6
Abs. 1 c)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten liegen bereits vor
und werden zur Gewährleistung der Sicherheit benötigt.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
  Personenstammdaten,
IT-Nutzungsdaten; diverse
Ggfs. Zweckänderung keine
Allgemeiner Netzwerkschutz
Zweck der Verarbeitung Schutzmaßnahmen gegen
unberechtigte Zu- und Angriffe sowie Schutz vor elektronischer Massenpost und
ungewollten Datenzu- und abfluss (DLP).
Firewall / Antivirus / Spamfilter
/ Endpoint Security & Datenverschlüsselung
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6
Abs. 1 c)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung ist nicht vorgesehen
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Daten liegen bereits vor
und werden zur Gewährleistung der Sicherheit benötigt. Die Daten müssen zur
Authentifikation eines berechtigten Zugangs zum Netzwerk verarbeitet werden.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
Es findet keine automatisierte
Entscheidungsfindung statt.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.Benutzername, IP-Adressen,
Zeitstempel, E-Mail-Adressen
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Zutrittskontrolle Fremdarbeiter
Zweck der Verarbeitung Schutz vor unbefugten Zutritten
zum Betriebsgelände bzw. des Bürogebäudes
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Zur Gewährleistung nur befugten
Zutritts zum Betriebsgelände bzw. Bürogebäude muss der Betroffene sich mit
seinen persönlichen Daten authentifizieren.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Zur Gewährleistung nur befugten
Zutritts zum Betriebsgelände bzw. Bürogebäude muss der Betroffene sich mit
seinen persönlichen Daten authentifizieren.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Vorname, Name, Firma, Abteilung, Geburtsdatum (zur eindeutigen Identifizierung),
Ggfs. Zweckänderung keine
Benutzerverwaltung
Zweck der Verarbeitung Verwaltung der Benutzerkonten und administrativen Gruppen zur Bereitstellung von Authentifikation und Unterstützung von Berechtigungskonzepten in verschiedenen Systemen
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsprozesse lediglich verwaltet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.Name, Vorname, E-Mailadresse, Telefonnummer, ggfs. Abteilungszugehörigkeit
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Ggfs. Zweckänderung keine
Zugriffskontrolle
Zweck der Verarbeitung Zugriffsbeschränkungen gem. Aufgabengebieten, Umsetzung des Berechtigungskonzepts und Sicherstellung der Zugriffsberechtigungen von Administratoren und Systembenutzer
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei Weitergabe) IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Zur Gewährleistung nur befugten Zugriffs auf Unternehmensdaten gemäß Need-to-know-Prinzips muss der Betroffene mit den jeweils für die auszuführenden Tätigkeiten notwendigen Berechtigungen ausgestattet werden.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
IT-Nutzungsdaten/Log Daten/Protokolldateien, Name/Vorname/Anrede/Titel
Ggfs. Zweckänderung keine
Umgang mit Passwörtern
Zweck der Verarbeitung Aufgabenverwaltung zur Bürokommunikation für Personalwesen, Mitarbeiterverwaltung, Kundenverwaltung, Finanzbuchhaltung, Controlling, Marketing. Sicherstellung von Administrator-Zugängen im Notfall.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
keine
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsprozesse lediglich verwaltet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsprozesse lediglich verwaltet.
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
In der Regel stammen die Daten
vom Betroffenen selbst; können u. U. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Namen, Vornamen, Benutzernamen, Passwort
Ggfs. Zweckänderung keine
Protokollierung in IT-Systemen
Zweck der Verarbeitung Sicherstellung einer rechtlich vorgeschriebenen und technisch notwendigen Protokollierung: Gewährleistung der korrekten Funktionsweise der IT-Systeme, Fehleranalyse, Erkennung von Ressourcenengpässen, Nachvollzug von Hacker-Angriffen.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf), ggfs. Behörden
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über Angemessenheitsbeschluss
der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Erhebung der Daten geschieht automatisch gem. der rechtlich vorgeschriebenen Verpflichtung des Unternehmens, die Sicherheit der Unternehmensdaten zu gewährleisten und aufrechtzuerhalten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Benutzernamen, IP-Adressen, E-Mail-Adressen, Internet-Urls, E-Mails, Webseiten
Ggfs. Zweckänderung keine
Kontrolle der Internetnutzung
Zweck der Verarbeitung Stichprobenartige Kontrolle der Internetnutzung zur Prüfung auf Einhaltung der Regeln zur privaten Nutzung.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf), ggfs. Behörden
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Erhebung der Daten geschieht automatisch gem. der rechtlich vorgeschriebenen Verpflichtung des Unternehmens, die Sicherheit der Unternehmensdaten zu gewährleisten und aufrechtzuerhalten.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Benutzernamen, IP-Adressen, Internet-URLs, E-Mails, Webseiten, Zeitstempel
Ggfs. Zweckänderung keine
Notfallkonzept
Zweck der Verarbeitung Sicherstellung einer funktionsfähigen Unternehmensstruktur, Bereitstellung eines Desaster Recovery Prozesses
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 c)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die personenbezogenen Daten wurden bereits erhoben und werden zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsprozesse verarbeitet.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine rein automatische Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Adressdaten, Kontaktdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Internetnutzung
Zweck der Verarbeitung (Büro-) Kommunikation und Aufgabenverwaltung für Personalwesen, Mitarbeiterverwaltung, Kundenverwaltung, Finanzbuchhaltung, Controlling, Marketing, u.w.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
- Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
- Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 b)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
Bewerber, Kunden, Interessenten, Lieferanten, Handwerker, Behörden, Dienstleister, sowie deren Ansprechpartner, Management und Mitarbeiter
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Ohne die betreffenden Daten ist die Erfüllung der Aufgaben bzw. Verträge ggfs. nicht möglich.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen vom
Betroffenen selbst.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Name, Vorname, Nebenstelle, Adressdaten, Kontaktdaten, E-Mailadressen, Termindaten, Verkehrsdaten (i.S.d. §96 TKG), IP-Adressen, Webadressen, Webseiten-Abrufdaten
Ggfs. Zweckänderung keine
Gäste-WLAN
Zweck der Verarbeitung Bereitstellung eines
WLAN-Internetzugangs für Gäste 
Protokollierung und Kontrolle
zum Schutz vor Missbrauch und zu Beweiszwecken.
Rechtsgrundlage (nach Art. 6 /
9 DSGVO)
– Einwilligung des Betroffenen (Art. 6 Abs. 1 a)
– Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f)
Ggfs. Empfänger (bei
Weitergabe)
IT-Dienstleister (bei Bedarf)
Ggfs. Absicht der Weiterleitung
an ein Drittland oder int. Organisation (inkl. Info über
Angemessenheitsbeschluss der Kommission bzw. geeigneter Garantien)
Eine Datenübermittlung in ein
Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.
Falls bekannt: Dauer der
Datenspeicherung
Siehe Allgemeine Fristen für die Datenlöschung
Verpflichtung zur
Bereitstellung personenbezogener Daten (z. B. aufgrund gesetzlicher bzw.
vertraglicher Regelungen) / Notwendigkeit
Die Verarbeitung der genannten Daten ist für die Bereitstellung und Aufrechterhaltung des Gäste-WLANs notwendig.
Folgen bei Zuwiderhandlung (bei
Nichtbereitstellung der benötigten Daten)
Ggfs. Bestehen einer
automatisierten Entscheidungsfindung
In diesem Zusammenhang
verzichten wir auf eine automatisierte Entscheidungsfindung.
Ggfs. Herkunft der Daten (falls
nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Die Daten stammen i. d. R. vom
Betroffenen selbst, können ggfs. aber auch von Dritten stammen.
Ggfs. Kategorien der pb Daten
(falls nicht direkt beim Betroffenen erhoben)
Namen, Vorname, Firmenname des Besuchers, Internetprotokolldaten, Anmeldedaten, MAC-Adressen des jeweiligen Endgeräts, Surfverhalten
Ggfs. Zweckänderung keine